STARTSEITE >  LIEDERTEXTE >  DER UMGANG

 

Der Umgang

1. Schön is´ mit dem Umgang gehn,
Umgang gehn, Umgang gehn,
wenn das Wetter ist recht schön,
mit dem Umgang gehn.
Z´erst kummt oana ganga,
a recht a langa,
tragt d´Fahnastanga,
derweil is grad a Winderl ganga,
de Fahn, des Riesentrumm,
die reißt´n um.

2. Veterana, Feuerwehr,
Militär und noch mehr
kommen strammen Schritts daher
mit und ohne Gwehr.
Dann die kloana Madln
mit gstärkte Kladln
und magre Wadln;
wenn´s regnt, schauns aus als wia de Fadln,
na schimpfts die Muatta z´haus
unbandi aus.

3. Oana duat de Paukn schlagn -
glei daschlagn, muaß ma sagn,
sollt ma den, weil der ganz gwiß
sternhaglbsuffa is!
Dann erst der Trompeter,
a recht a fetter,
a ganz a netter,
und blasen duat der Attentäter,
dass´ oam glei reißt vom Fleck
d´Ohrwaschln weg.

4. Pilger kumma, jung und alt,
weil´s eahna gfallt, sie wern ja zahlt,
sie habn an Huat, an langen Rock
und in da Hand an Stock.
Aber in Palästina,
des sag i Ihna,
war koana drinna,
nachm Umgang geht´s zum "Augustiner",
da zuzelns d´Weißwürscht aus -
na wackelns z´Haus!

5. Und das Fräu´n Cäciliäh,
Kopf in d´Höh, wiar a Fee,
siehgt ma de im Neglischee,
werd oam ach und weh!
Dagegn das Fräulein Fanny,
ja des is oane,
a nette kloane,
die macht ´n Umgang zwengs ihrm Schani,
weil der steht heut Spalier
als Kürassier!

6. Neban Himme gehn d´Hartschier,
stolz als wia, mit Sporngeklirr,
verwünschn an ganzn Umgang schier,
möchtn liaba a Bier!
A Schuastbua, a kloana,
ja des is oana,
a Lump wia koana,
wia der d´Hartschier siehgt, muaß er woana,
weils habn die Sporn so groß
und koane Ross !

7. Und dann kommt der Prinzregent,
Prinzregent, Prinzregent,
mit da Kerzn in de Händ,
de scho nimma brennt.
Und d´Musi spuit das Fischerliad,
dass oam ganz damisch wird
und dass ma ´s Ghör valiert.
As letzte Jahr san glei drei Hund krepiert,
weil so a saudumms Liad
jeds Viech ruiniert !